Unser Wald tut dir gut!

20. März 2017 – 

Am 21. März ist der Tag des Waldes

Frühlingswald_1Das diesjährige deutschlandweite Motto für den internationalen Tag der Wälder am 21. März lautet „Unser Wald tut Dir gut!“. Unter diesem Motto werden zahlreiche Veranstaltungen in und um den Wald angeboten.

„Eigentlich bedarf es keine großen Veranstaltungen, um den Wald zu erleben“, sind sich die Förster im RuheForst einig. „ es ist wissenschaftlich erwiesen, dass schon zehn Minuten Waldspaziergang Puls und Blutdruck senken, die Stimmung heben und das Immunsystem stärken“.

Der Umweltpsychologe Marc Berman von der University of Chicago hat nachgewiesen, dass genau die Abwesenheit von Reizen in freier Natur, also die Entspannung des Körpers, wenn er sich nicht ständig gegen Reizüberflutung wehren muss, diese positiven Eigenschaften begründet. Eine Forschergruppe um die Umweltpsychologin Renate Cervinka an der Universität Wien hat herausgefunden, dass der Wald in stressigen Zeiten gut tut, der Waldbesuch die körperliche und geistige Gesundheit von Menschen stärkt: Wenn man im Wald spazieren geht, schlägt das Herz messbar ruhiger, der Blutdruck sinkt, die Muskeln entspannen sich. Gleichzeitig werden Angespanntheit, Stress und Erschöpfung verscheucht, und positive Gefühle erscheinen größer und wichtiger als jene, die einen eher zermürben. Dafür muss man nicht unbedingt eine ganze Stunde durch den Wald wandern. Denn der Entspannungseffekt kommt ziemlich schnell, wie Forscher um Jo Barton von der University of Essex in einer Analyse herausgefunden haben.

Frauen in SonneUnsere Wälder haben in vielen Bereichen etwas zu bieten: Sie schützen Tiere, Klima und Boden, reinigen die Luft und liefern nachhaltig den wertvollen Rohstoff Holz. Und nicht zuletzt tun Sie den Menschen gut. Mit dem RuheForst-Konzept leistet man einen Beitrag für den Erhalt alter Wälder, die zudem oft in weiten Teilen gut begehbar sind und mit zahlreichen Bänken zum Verweilen einladen. Alle RuheForste laden zum Waldspaziergang ein: nicht nur, aber auch am Tag des Waldes.

 

Print Friendly, PDF & Email