Kuck mal wer da kuckt

31. Mai 2017 – 

Der Frühlingsvogel
Im Winter fort, im Sommer hier,
Mein Kind erzieht ein andrer mir.
An meinem Ruf erkennt man mich.
Nun sag’ mir schnell, wie nennt man mich?“
Kuckuck_1 verklGanz klar: Der Kuckuck ist der Vogel des Monats! Ein altes Sprichwort sagt, es sei erst dann Frühling, wann der gauch (Kuckuck) guket. Der April wurde deshalb auch Gauchmonat genannt, denn ab Mitte bis Ende dieses oft wechselhaften Monats ruft der Frühlingsvogel in unseren Wäldern seinen Namen. Er hat in Afrika überwintert und kommt nun in sein europäisches Brutgebiet. Ist das Laub der Bäume bei seiner Ankunft noch nicht dicht genug, sucht er Unterschlupf in Baumhöhlen. Man hört seine Rufe in der Regel erst, wenn er sich im Laub verstecken kann. Bereits im Juli oder August macht er sich alleine, nicht im Schwarm, auf den Rückweg.

Da es in unseren RuheForstes viele alte Bäume gibt, die auch Baumhöhlen ausgebildet haben, sind sie ideal für den Kuckuck. So kann er den diesjährige, sehr kühlen April unbeschadet überstehen. Sobald die Sonne heraus kommt hört man dann seinen typischen Ruf.

Doch bevor man sich zum Frühlings-Wald-Spaziergang in unsere schönen RuheForste aufmacht, sollte man unbedingt ein kleines Geldstück in die Tasche stecken. Denn ein weiteres Sprichwort sagt: „Wenn du beim ersten Ruf des Kuckucks Geld in der Tasche hast, wird es dir in diesem Jahr nimmermehr ausgehen!“

Auf den Homepages unserer RuheForste findet man auch die Termine für die Führungen im Frühling.

Print Friendly, PDF & Email